b a s s a l a r m . d e
 

Eine gute Seite hat auch ein gutes Gästebuch :

 
18 Einträge auf 2 Seiten

Pixi Wichtl

06.02.2015
21:44
Hoi,
man ist ja nie zu alt, um drauf zu stoßen, dass dieser haarige Mann mehr gemacht hat als das unsägliche "Bobby Brown" aus Pop nach Acht. Und jetzt hat er sogar einen eigenen Radiosender, saaagenhaft! Und die andere Mucke außenrum, genau mein Ding! Wusste gar nicht, dass andere Leute auch so Zeug mögen. Tolle Arbeit, vielen Dank dafür, ich genieße es regelmäßig, aus Zeitmangel bzw. analoger Grundausstattung zwar selten, aber dann isch es immer ein Fescht! Mögen die Haare auf deinen Füßen nie ausfallen!
Grüße, Pixi

Fredy Messmer

29.01.2015
10:46
ach ja:

Alternative zu "jazzorientierter Weltmusik"

-> "weltmusikorientierter Jazz"

na ja, nicht sehr originell, ich weiss ;)

Fredy Messmer

29.01.2015
10:31
Hi

Vor einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einem Sender, bei dem man nach 3 bis 4 Songs nicht wieder das Bedürfnis hat, den auszuknipsen, weil zu glatt, zu mainstreamig, schlicht zu langweilig, über das Stickwort "free jazz" auf "apostrophe" gestossen. Da ich auch ein wirklich sehr grosser Freund von Jazzrock, ProgRock und Anverwandtem bin, höre ich seit einiger Zeit nur noch diese überaus erfreuliche Darbietung (nur während Arbeit: zu Hause gehts ans eigene Archiv ;)
Ständig begegnet man guten Freunden, manchmal auch Unbekanntem, Pfeffer in der Suppe .....
Besten Dank und keep swinging

Mario  "Zille" Zillmer

16.01.2015
21:14
PS: Sei unser Gast in Bad Doberan bei der nächsten Zappanale 2015. Wir sind stolz darauf solch ein Tolles Festival bei uns zu haben.Vielleicht warst du schon bei uns?Ich kann es nur empfehlen.Mach weiter so und halte durch!­!!­Hochachtungsvoll dein Zille

Mario "Zille" Zillmer

16.01.2015
20:53
Hallo mein lieber! Es haut mich weg,dein Radiosender zu hören.Ich habe anspruchsvolles Radio gesucht und endlich gefunden. Musik ist mein Leben,ob Rock,Jazz oder Klassik,alles ist möglich!Aber das Leben ist zu kurz für schlechte Musik!!! Das hat unser Meister Frank Zappa genauso gesehen:)Musik mit einem Augenzwinkern und nicht nur Todernst das ist die Kunst und dennoch anspruchsvoll zu sein , das ist was uns entzückt.Ich liebe Zappa,Bartok,Coltrane und LedZep und alle die Einfälle haben.Danke Bassarlarm für diesen wunderschönen Sender.Ich bin dabei und würde es nie besser machen.Dein Zille

Reiner Schmidt

20.07.2013
14:32
Hallo Bassalarm

…. früher habe ich mal Radio gehört.
Es war so in den 70ern. Da gab es tagsüber die ein oder andere Ecke mit anspruchsvoller Musik.
Nachts war dafür der Ofen aus.

Heute trötet mir im UKW-Radio Müll entgegen, egal man gebührensaturierte öffentlich rechtliche Verwalter oder grenzdebile Mucke des freien Blödfunks nimmt.
Nur in der Nacht bis zum frühen Morgen gibt es zb. in der „Tonart“ etc. auf D-Radio/Deutschlandfunk mit etwas Glück mal wenige kostbare Stunden Qualitätsmusik, egal ob Klassik oder Jazz.
Mich packt dann kalte Wut und ich habe Mitleid mit Redakteuren, die intelligent zusammengestellte Programme praktisch ins Nichts senden müssen.
Dass ich Rundfunkbegühren für ins Nichts gesendete Programme abdrücke ist ungeheuerlich. Kleine Länder wie Dänemark haben öffentlich-rechtliche Jazzsender wie DR8.
... und in Deutschland? Eine flächendeckende föderale Breitseite, Mainstream-Pop/Klassik aus dem immer gleichen Profil.

Seit wenigen Wochen höre ich Internetradio und bin begeistert. Neben wenigen Prozent Blödfunk finde ich dort eine so hohe Qualität, dass ich überrascht bin. Und in dieser Qualitätsmatrix habe ich kostbare Perlen auf schwarzem Samt gefunden.
Dazu gehört auch dein Radio.

Mach bitte weiter so.
Ich bin übrigens auch Basser, … ex-Metaller in den 70ern ja, ja, … und heute Jazzer.

Aktiv im Kampf gegen musikalischen Verflachung und akustische Umweltverschmutzung sende ich dir 1000 Dank und wünsche dir viel Durchhaltevermögen.

Danke!

Ortwin Eversmeyer

11.12.2012
12:02
Hallo Bassmann, kLass
Radiosender, genieße fast jedenTag deine Auswahl. Weiter so!
Gruß aus Löhne
Ortwin

Rolf Pressburger

18.06.2011
21:26
Hallo Stefan
Ich erlaube mir, Dir zur vorläufigen Einweihung deiner eigenen Internetpräsenz ein paar Überlegungen zum Rock n Roll zu senden.
Quasi ein Blick hinter die Maske.

Es gäbe wohl echtes Neues darüber zu berichten, wüßte man endlich, wer sich jahrelang hinter der Michael Jackson Maske verbarg.
Aber nur, weil mit der Täuschung jetzt seit einiger Zeit Schluss ist?

Es wurde berichte, Jackson sei tot. Wurde vom Rock 'n Roll auch schon oft behauptet. Hat irgendein Reporter die Hirnströme des Toten nachgemessen? Wurde von dem Popstar, der angeblich im Sarg gelegen haben soll, die bekannte Maske gelüftet? Nee! Tat niemand.
Nur eins stimmt hundertprozentig, weil nachweislich sichtbar: Michael Jackson ist verblichen. Denn bleich war er schon lange. Auch seine Glorie verblasste.
Nach neu aufkeimenden Gerüchten soll Elvis in den letzten Jahren die weiße Maske getragen haben. Ja.
Der Elvis Presley! Ist eigentlich auch schon für tot erklärt worden. Und auch wieder für nicht. Worin besteht der Unterschied in den Annahmen, dass Elvis lebt und Michael Jackson tot ist? Gibt keinen, beides ist Glaubenssache!.
Für nicht haltbar halte ich allerdings die esoterische Offenbarung von Nina Hagen, dass Janis Joplin als Avatar seit dem Tod von John Lennon im Körper von M. Jackson
weilt. Kennen sie Janis, die Whiskeystimme? Passt doch überhaupt nicht zum Eunuch. Lennon wollte unbedingt auch wieder wiedergeboren werden, und es war zu der Zeit aber kein angemessener Leib verfügbar. Love and Peace und so. Also verzichtete er zugunsten von Janis, die in der Warteliste auch weit vor ihm stand, obwohl er laut Yoko Ono (seine Muse) durch den Bonus von mehr verkaufter Platten eigentlich dran gewesen wäre.
Nein, ich glaube, dass Michael Jackson vom Sex-Klux-Klan schon während seiner Pupertät missbraucht wurde, indem er von denen in ihrer Ranch, die im Niemalsland steht,
seiner Männlichkeit enthoben wurde durch Kastration. Der Sex-Klux-Klan ist ein faschistoider Frauenverein. Dieser Einschnitt tat ihm noch lange Zeit richtig weh, was man ihm auch in diversen Musikclips und bei Auftritten mitfühlend ansehen konnte. Der Griff zwischen seine Beine ist legendär.
Er ließ sich dann vollkommen überarbeiten und startete als Britney Spears eine neue Karriere. Und es begab sich zu dieser Zeit, dass Elvis Presley wieder Bock auf Öffentlichkeit hatte. Er wollte aber nicht sein Mythos "Elvis lebt" zerstören, indem er nun plötzlich wieder unter den Lebenden weilt, und - voila - man bot ihm das Outfit von Michael Jackson an.
Nach zwölfmonatiger Abspeckkur verpasste man ihm die bekannte Weiße Maske, die als Geheimaufrag ihrer Majestät, dem "King of Rock 'n Roll", von Madame Tussauds hergestellt wurde. Ich kann nicht glauben, dass diese wächserne Visage niemandem aufgefallen sein soll.
Ok soweit. Und jetzt ist er eben tot. Na, fällt nichts auf? Tablettensucht. Das deutet eindeutig nochmal auf Elvis, oder?
Rock 'n Roll soll tot sein. Dass ich nicht lache! So was glauben nur mad Bad Boyz ...

ZurückSeite 2 von 2